AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verbraucher, Stand 14.10.2020

Vertragsabschluss / Korrekturmöglichkeit

Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme unsererseits zustande.

Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder können wir der Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Kunde eine Fehlermeldung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges.

Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber durch ein Infofenster „Vielen Dank. Deine Bestellung ist eingegangen.“ benachrichtigt. Dies stellt unsererseits noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar.

Empfangsbestätigung

Wenn die Bestellung bei uns eingelangt ist, wird der Kunde über die von ihm bekannt gegebene E-Mail-Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt. Diese Verständigung stellt unsererseits noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar.

Vertragsspeicherung

Der Vertragstext wird von uns gespeichert und kann vom Kunden im Kundenkonto abgerufen werden. Desweiteren senden wir dem Kunden eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldetails und die AGB in der geltenden Fassung an die von ihm angegebene E-Mail Adresse.

Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

Lieferbeschränkungen

Der Webshop ist auf Österreich und Deutschland ausgerichtet. Wir liefern ausschließlich an Lieferadressen in diesem(n) Staat(en).

Selbstabholung

Sie können Ihre gekauften Waren an folgender Adresse selbst abholen: Moden Zorzi, Ilse Zorzi, Untermarkt 15, A-6410 Telfs, Österreich, +43 (0)5262 62349, info@moden-zorzi.at. Aktuelle Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Webseite: www.moden-zorzi.at

Sie werden von uns per E-Mail verständigt, ab wann die Ware abholbereit ist. Die Ware ist sodann 14 Tage abholbereit.

Klarstellung, dass der Webshop rechtlich noch kein Angebot darstellt

Die Präsentation der Waren im Webshop stellt kein bindendes Angebot im Rechtssinn dar. Es handelt sich dabei um die bloße Aufforderung an den Kunden, ein Angebot zu stellen.

Vertragsabschluss

Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme unsererseits zustande. Die Annahme erfolgt mit dem Versand der bestellten Ware. Unsere Bestätigung des Eingangs der Kundenbestellung per E-Mail ist keine Angebotsannahme unsererseits.

Bindung des Kunden an sein Angebot

Der Kunde ist an seine Bestellung zwei Tage ab Zugang dieser Bestellung gebunden. Das gesetzliche Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht) bleibt davon unberührt.

Zugang der Bestellung

Der Tag des Zugangs der Bestellung wird dem Kunden im Rahmen der Empfangsbestätigung unverzüglich bekannt gegeben.

Preise und Versandkosten

Alle Preise sind Gesamtpreise. Sie verstehen sich inklusive aller Steuern einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben aber ohne Versandkosten. Die Versandkosten finden Sie in unserer Versandkostenübersicht: Versandkosten

Zahlungsarten

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten: Rechnung bzw. bei Selbstabholung in Bar, per Bankomat oder per Kreditkarte

Bonitätsprüfung

Wir behalten uns vor, die Zahlung auf Rechnung nach einer Bonitätsprüfung auszuschließen.

Fälligkeit / Zahlungsfrist

Mangels anderslautender Vereinbarung ist der Kaufpreis binnen 10 Tagen ab Lieferung und Rechnungseingang ohne jeden Abzug und spesenfrei zu bezahlen.

Bei Selbstabholung ist der Kaufpreis bei Übergabe sofort zu bezahlen.

Verzugszinsen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Vertragspartners sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 4 % jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei verschuldetem Zahlungsverzug nicht beeinträchtigt.

Rücktrittsrecht / Widerrufsrecht

Dem in Österreich gebräuchlichen Begriff „Rücktrittsrecht“ entspricht der in Deutschland gebräuchliche und in der Verbraucherrechte-Richtlinie verwendete Begriff „Widerrufsrecht“. Wir verwenden daher das gleichbedeutende Begriffspaar „Widerrufsrecht (Rücktrittsrecht)“. In der Widerrufsbelehrung wird ausschließlich der Begriff „Widerrufsrecht“ verwendet. Dies ist gleichbedeutend mit dem österreichischen Begriff „Rücktrittsrecht. Details dazu finden Sie in der Widerrufsbelehrung.

Gesetzliche Gewährleistung

Es gelten die Bestimmungen über die gesetzliche Gewährleistung. Die Gewährleistungsfrist beträgt bei der Lieferung beweglicher Sachen zwei Jahre ab Übernahme der Ware.

Kundendienst / Gewährleistung

Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche oder sonstige Beschwerden können unter den im Impressum genannten Kontaktdaten geltend gemacht werden.

Garantie

Über die gesetzliche Gewährleistung hinaus gewähren wir keine eigenen Garantien. Die näheren Bedingungen allfälliger Herstellergarantien finden Sie gegebenenfalls bei den jeweiligen Waren.

Lieferzeitraum

Wenn nicht anders vereinbart, liefern wir innerhalb von 5 Werktagen nach unserer Bestätigung des geschlossenen Vertrages.

Bei Zahlung per Vorkasse beginnt die Lieferfrist mit Eingang des Betrages auf unserem Bankkonto.

Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Wirkung des Eigentumsvorbehalts

Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden sind wir berechtigt, unsere Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer wir erklären den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.